Dometic FreshWell 3000 Klimaanlage

 

Es kĂŒhlt recht freundlich: Der Staukasten!

Dometic FreshWell 3000 Wohnwagen Klimaanlage

Warum wir uns gerade fĂŒr diese Entschieden haben!


Unsere Dometic FreshWell 3000 Klimaanlage (air conditioning) fertig eingebaut im Wohnwagen
Unsere Dometic FreshWell 3000 Klimaanlage fertig eingebaut im Wohnwagen


[Werbung - Produkt selbst gekauft!]


AnlĂ€sslich eines Italienurlaubes im Jahre 2018 entschieden wir uns unseren Wohnwagen Weinsberg 450FU mit einer Klimaanlage nachzurĂŒsten.

Wir wollten im September in die Region Venedig fahren und wie wir aus anderen Urlauben noch wussten, kann es da tagsĂŒber ganz schön heiß werden und auch nachts kĂŒhlt es nur wenig ab.


Da unser Wohnwagen auf der einen Seite noch Recht jung ist, wir auf der anderen Seite auch noch öfter in den SĂŒden fahren wollten, entschieden wir uns recht schnell fĂŒr die NachrĂŒstung.

Da wir beide handwerklich recht begabt sind, wollten wir auf jeden Fall so viel wie möglich selber machen und damit natĂŒrlich auch was sparen!


Einkaufsliste:

Im Internet und bei HĂ€ndlern vor Ort schauten wir uns verschiedene Modelle an und entschieden uns dann fĂŒr die Dometic FreshWell 3000.

 

Typenschild Dometic FW3000 Klimaanlage
Typenschild Dometic FW3000 Klimaanlage

 

Diese bestellten wir bei damals online bei Camping Wagner.

Aktuell wird sie in diversen Campingonlineshops fĂŒr Euro 1249 angeboten.


Verpackung Dometic FreshWell 3000 Klimaanlage
Verpackung Dometic FreshWell 3000 Klimaanlage


Dazu bestellten wir noch einmal das Luftauslassgitter-Set, ebenfalls von Dometic und ca. einen Meter Luftauslasschlauch vom freundlichen Fritz Berger-HĂ€ndler vor Ort. Da es der Rest der Rolle war, war es sogar etwas mehr wie ein Meter, was er uns mitgab.

Als Lufteinlassgitter benutzen wir ein handelsĂŒbliches Gitter aus dem Baumarkt, wie es z.B. fĂŒr ToilettentĂŒren verwendet wird. Hier waren uns die angebotenen Gitter von Dometic zu teuer.

Zum Abdichten der Luftein- und AuslĂ€sse nach außen besorgten wir noch eine Kartusche Sikaflex.


Dometic FreshWell 3000 Klimaanlage - Zubehör und Anleitung
Dometic FreshWell 3000 Staukastenklimaanlage - Zubehör und Anleitung


Warum diese Klimaanlage:

Wir hatten nach unserer Infotour verschiedene Klimaanlagen zur Auswahl.

Zwei Staukastenklimaanlagen (Dometic und Truma) so wie diverse Dachklimaanlagen.

Eine Dachklimaanlage wollten wir nicht, weil wie einerseits den nötigen Stauraum haben, andererseits den zusÀtzlichen Luftwiderstand auf dem Dach nicht wollten. Auch wenn das wohl nicht so viel ausgemacht hÀtte aber auch das fehlende Licht von oben, wenn wir ein Dachfenster zubauen, hÀtte uns gestört.


Am meisten schreckte mein Mann aber davor zurĂŒck ein Loch ins Dach zu schneiden (oder ein vorhandenes Heki aufzuweiten) und das dann nachher wieder dicht zu bekommen! Da ist ein Loch unter dem Wagen dann doch nicht ganz so Wind und Wetter ausgesetzt.

Außerdem kostete die Dometic FreshWell 3000 Staukastenklimaanlage damals ca. die HĂ€lfte einer Dachklimaanlage.



Wohin damit im Wohnwagen?

Wir haben einen Weinsberg 450FU (heute wĂŒrde er CaraOne heißen) Baujahr 2015. Das bedeutet wir haben eine U-Sitzgruppe im Heck und ein Doppelbett (136cm breit) in vorderen Teil des Wagens.

In einem Staukasten im Heck haben wir bereits die Mover-Batterie und Steuerung unserer Enduro EM203 Rangierhilfe untergebracht.


FĂŒr Interessierte, mein Post ĂŒber die Enduro EM203 Rangierhilfe findet ihr hier:

https://bloggmaus.blogspot.com/2017/12/enduro-em203-rangierhilfe_8.html


Im anderen Staukasten befindet sich der Wassertank.


Davor hĂ€tte die Klimaanlage zwar theoretisch noch Platz gehabt, aber das wĂ€re von den LuftauslĂ€ssen her blöd gewesen. Wenigstens einer Person hĂ€tte es immer voll an die FĂŒĂŸe geblasen, wenn man auf der Eckbank sitzt. Außerdem mĂŒsste man dann zur Wartung des Wassertankes immer ĂŒber die Klimaanlage steigen.

Dazu kommt noch, dass unser Wagen schon immer eher hecklastig war und wir teilweise sogar extra noch Gewicht nach vorne laden mussten, damit wir mit der StĂŒtzlast hinkommen.

Daher entschieden wir uns die Klimaanlage in den Staukasten unter dem Bett einzubauen und zwar so, dass die LuftauslÀsse direkt nach vorne in den Wohnraum zeigen.

Theoretisch sollte man schauen, dass wenigstens ein Luftauslass, wenn nicht sogar alle, von oben in den Wagen geht, das erhöht die EffektivitÀt der Klimaanlage.

Das wĂ€re bei uns nur mit erheblichem Mehraufwand (wenn ĂŒberhaupt) machbar gewesen.

So wĂ€hlten wir erst mal den einfacheren Weg uns bauten alle LuftauslĂ€sse unten ein. Das haben wir nicht bereut, die Klimaanlage arbeitet wunderbar. Ob sie noch ein wenig schneller kĂŒhlen wĂŒrde, wenn sie von oben einblasen wĂŒrde, können wir daher nicht sagen.



Der Einbau der Dometic FreshWell 3000 Klimaanlage:

An einem schönen Samstag knöpften wir uns unseren Wohnwagen vor und bauten die Klimaanlage in aller Ruhe ein.

 

Startklar zum Einbau der Dometic FreshWell 3000 Klimaanlage
Startklar zum Einbau der Dometic FreshWell 3000 Klimaanlage

FĂŒr die Ausschnitte war es sehr hilfreich, das der Dometic FreshWell 3000 eine Schablone im Maßstab 1:1 beilag, so dass wir die Löcher bequem anzeichnen konnten, bevor wir sie ausschnitten.


Ansonsten besteht ein Wohnwagen eh grĂ¶ĂŸtenteils aus Holz, sodaß man mit einer StichsĂ€ge, einem Akkuschrauber und einem LochsĂ€geaufsatz schon recht weit kommt!


SĂ€mtliches Zubehör, welches die Klimaanlage direkt betrifft, also Rohr nach außen und Abdeckgitter ist bei der Klimaanlage dabei.


Elektrisch war die Klimaanlage sehr einfach anzuschließen – die Dometic FreshWell 3000 ist mit einem Netzstecker ausgestattet, den wir nur in eine passende Steckdose in Reichweite einstecken mussten. Aber auch eine Festverdrahtung ist ohne Probleme möglich.


Das Anzeigepanel, welches gleichzeitig der EmpfĂ€nger fĂŒr die Fernbedienung ist, bekam dann noch seinen Platz gut erreichbar vom Wohnraum aus.


FĂŒr den Einbau der Dometic FreshWell 3000 Klimaanlage benötigten mein Mann und ich grob 4 Stunden.


Hier unsere eigene kurze Schritt-fĂŒr-Schritt Einbau-Anleitung fĂŒr die 

Dometic FreshWell 3000 :


  1. Display Installation

  2. LĂŒftungselemente

  3. Plan – Bodenloch, aufpassen Gasleitung, Löcher von unten?

  4. Löcher abdichten

  5. Bodengitter

  6. Winkel befestigen

  7. Gurt

  8. DĂ€mmmatte

  9. Klimaanlage reinlupfen

  10. Schlauchmontage

  11. Displaykabel-Kontrolleinheit

     

    1. Display Installation Dometic FreshWell 3000
    1. Display Installation

    3. Bodenlöcher Dometic FreshWell 3000
    3. Bodenlöcher

    3. Bodenlöcher Dometic FreshWell 3000
    3. Bodenlöcher

    3. Plan – Bodenloch, aufpassen Gasleitung, Löcher von unten Dometic FreshWell 3000
    3. Plan – Bodenloch, aufpassen Gasleitung, Löcher von unten

    4. Löcher abdichten Dometic FreshWell 3000
    4. Löcher abdichten

    4. Löcher abgedichtet Dometic FreshWell 3000
    4. Löcher abgedichtet

    6. Winkel befestigen Dometic FreshWell 3000
    6. Winkel befestigen

    8. DĂ€mmmatte Dometic FreshWell 3000
    8. DĂ€mmmatte

    9. Klimaanlage reinlupfen Dometic FreshWell 3000
    9. Klimaanlage reinlupfen

    10. Schlauchmontage Dometic FreshWell 3000
    10. Schlauchmontage

    11. Displaykabel-Kontrolleinheit Dometic FreshWell 3000
    11. Displaykabel-Kontrolleinheit

     

Betrieb:

Im Betrieb ist die Klimaanlage wirklich leise! Im Inneren hört man vor allem das Brummen des Kompressors und – je nach eingestellter StĂ€rke – das Pfeifen der Luft in den Rohren. Außerhalb des Fahrzeuges hört man nur noch ein leises Brummen. Die Dachklimaanlage unseres Stellplatznachbars hörte man deutlich lauter als unsere eigene, selbst wenn wir an unserem Wagen saßen!


FĂŒr unseren innen 4,5m langen Wagen reicht die KĂŒhlleistung sehr gut aus. Tendenziell wĂŒrden wir aber sagen sehr viel grĂ¶ĂŸer sollte das Fahrzeug nicht sein. Die von Dometic angegebenen 8m halten wir fĂŒr sehr optimistisch. Aber bis 6m sollten bei guter LuftfĂŒhrung problemlos möglich sein.


Was uns gut gefÀllt ist, dass wir nur mit sehr kurzen Rohrleitungen auskamen und daher noch nie Probleme mit Kondenswasser auf den Rohren hatten.


Dometic FreshWell 3000 Klimaanlage
Dometic FreshWell 3000 Klimaanlage


Unser Fazit ĂŒber die Dometic FreshWell 3000 Klimaanlage:

Wir sind mit der Dometic 3000 Staukastenklimaanlage super zufrieden!

Großartig finden wir, dass sie im Betrieb so leise ist.

Fast 3 Jahre sorgt sie nun zuverlĂ€ssig fĂŒr kĂŒhle Luft bei Hitze im Wohnwagen. Das GerĂ€t ist qualtiativ super, unsere Dometic machte noch gar nie Probleme.

Großartig finden wir, dass sie im Betrieb so leise ist.


Die Wohnwagen Klimaanlage Dometic FreshWell 3000 können wir auf jeden Fall empfehlen!

 

5 von 5 Sterne erhÀlt die Dometic FreshWell 3000 Klimaanlage von uns!
5 von 5 Sterne erhÀlt die Dometic FreshWell 3000 Klimaanlage von uns!


 

Wer sich fĂŒr weiteres Wohnwagenzubehör interessiert kann sich gerne meine BlogbeitrĂ€ge darĂŒber anschauen:


Enduro EM203Rangierhilfe / Wohnwagen Mover 

Eurom 1502 WĂ€rmelampe Deckenheizstrahler 

Obelink Markisenvorzelt King 

Fiamma Caravanstore XL Sackmarkise 

GlÀserschutz im Wohnwagen : Anleitung GlÀser umhÀkeln : DIY

 

7 Kommentare:

  1. Guten Morgen Janina, siehst Du, ich hĂ€tte gar nicht gewusst, dass ich mir bei einem Wohnwagen auch um so etwas wie eine Klimaanlage Gedanken machen mĂŒsste. Aber eigentlich ist es ja auch nur logisch. Ich wĂŒnsche Dir einen schönen Tag. Liebe GrĂŒĂŸe Jana

    AntwortenLöschen
  2. Da habt ihr ja das passende GerÀt gefunden. LG Romy

    AntwortenLöschen
  3. Wir haben uns vor zwei Jahren auch eine Klimaanlage gekauft, allerdings fĂŒr die Wohnung (:

    Lieber Gruß ♥
    ________________________

    Neuer Post auf meinem Blog TiaMel: GLOSSYBOX Mai 2021 Let the Sun Shine Edition

    AntwortenLöschen
  4. Ein sehr schönes Teil, danke fĂŒr die Vorstellung!
    Liebe GrĂŒĂŸe!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, oh wie schade. DafĂŒr darfst du sicher was anderes testen =) Ja Vollkorn klingt sehr spannend mit dem weniger Zucker. Ohja ich liebe Manner =)

    Ein sehr interessanter Post =) Ich wollte frĂŒher auch immer eine Klimaanlage fĂŒr mein Zimmer im Dachgeschoss, aber war mir dann immer zu teuer xD Jetzt bin ich auch kurz unterm Dach, aber bisher habe ich es mit Ventilator ĂŒberlebt =) Lg

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde es immer sehr cool, wenn man handwerklich so begabgt ist so ewas selbst machen zu können!
    Und ja, gerade in Italien kommt einem eine Klimaanlage nur recht! :) Da kann man echt ganz schön ins schwitzen kommen...

    AntwortenLöschen
  7. Vielen lieben Dank fĂŒr diesen tollen Bericht! Wir ĂŒberlegen ja auch noch ob wir eine Klimaanlage einbauen. Haben bisher nur ein Dachventilator in unserem Dachfenster. Bisher hat es ganz gut gerreicht. Aber je weiter wir in den SĂŒden fahren, desto mehr könnten wir es gut gebrauchen. Vor allem weil ich noch soo gerne Griechenland mal abfahren möchte.
    Ganz liebe GrĂŒĂŸe
    Rebecca
    von Wildnest Glamping

    AntwortenLöschen

Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestÀtigst du, dass du die DatenschutzerklÀrung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklĂ€rst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.Dein EinverstĂ€ndnis kannst du jederzeit ĂŒber die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter UmstĂ€nden auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server ĂŒbermittelt. Weitere Informationen findest du hier: DatenschutzerklĂ€rung von Google